Themenwelten

Düren

Spieglein, Spieglein an der Tür

ANZEIGE

Haustürfüllungen mit Spiegeleinsatz als praktisches und designstarkes Gestaltungselement.

Spieglein, Spieglein an der Tür

Spieglein, Spieglein an der Tür
In die Haustür-Innenseite integrierte Spiegel sind nicht nur praktisch, sondern sorgen auch für optische Weite und lassen somit selbst kleine Flure großzügig wirken. FOTO: EPR/RODENBERG

Moderne Eigenheimbesitzer legen Wert auf individuelle Wohnkonzepte, die sich ganz nach den persönlichen Wünschen und Bedürfnissen ausrichten lassen – das gilt auch für die Haustür, die als Eingangsstatement das Ambiente maßgeblich prägt. Haustürfüllungen punkten deshalb nicht nur mit zahllosen attraktiven Gestaltungsvariationen, guten Wärmedämmwerten und hohem Einbruchschutz, sondern auch mit zusätzlichen praktischen Features.

Ein exklusives Design-Element bilden z. B. Spiegel, die an der Innenseite der Haustür eingesetzt werden und weit mehr als bloße Accessoires sind. Spiegel-Einsätze schaffen einerseits ein Plus an Komfort und Funktionalität, vergrößern darüber hinaus aber auch den Eingangsbereich optisch und lassen selbst kleine Flure sehr großzügig wirken. Ein Hersteller bietet die eleganten Spiegel für eine Vielzahl an verglasten sowie unverglasten Haustürmodellen an. Bei Haustürfüllungen mit Glaseinsatz werden sie mit einem rahmenlosen Lichtausschnitt kombiniert. Bei unverglasten Modellen stehen insgesamt fünf verschiedene Varianten zur Wahl: Neben seitlich sowie zwei mittig ausgerichteten Platzierungen der Spiegel sind auch vollflächige Spiegel-Einsätze möglich, die das Gefühl von optischer Weite gekonnt maximieren.

Das buchstäbliche Highlight im Eingangsbereich kreieren Design-Spiegel, die mit einer seitlichen LED-Beleuchtung kombiniert werden – ideal für den finalen Style-Check am Abend vor dem Verlassen des Hauses und gleichzeitig ein stimmungsvoller Lichtakzent. (epr)